Krankenkassen

Wir appellieren in erster Linie an die Selbsverantwortung jedes einzelnen.

 


Als Therapeuten sind wir aber von den meisten Krankenkassen über die Komplementär-Zusatzversicherung für verschiedene Therapiemethoden anerkannt. Teilweise wenden wir diese Methoden auch bei der Raucherentwöhnung an. Deshalb ist es möglich, dass ein Teil der Behandlungskosten von der Zusatzversicherung übernommen wird.

Auch auf ärztliche Verordnung hin ist es unter Umständen möglich, dass Ihre Zusatzversicherung oder sogar Ihre Grundversicherung einen Teil der Kosten übernimmt. Ich empfehle Ihnen, Ihren Arzt und auch Ihren Versicherer zu kontaktieren.

 

In einigen Fällen jedoch werden aber leider die Kosten für präventive Behandlungen zur Raucherentwöhnung von den Krankenkassen generell (noch...) nicht übernommen...
 
 ...es werden jedoch jährlich Unsummen für Raucher-Folgeschäden- und -Erkrankungen bezahlt...

 

... 1'200 Millionen direkte Krankheitskosten
verursachen jährlich Schweizer Raucher
(med. Behandlung, Medikamente, Spital);

... 3'800 Millionen indirekte Krankheitskosten
verursachen jährlich Schweizer Raucher
(Invalidität, verlorene Arbeitskraft etc.);

... 4'900 Millionen immaterielle Kosten
verursachen jährlich Schweizer Raucher
(psychische und physische Leiden an
Angehörigen, Kindern, Passivrauchern etc.)...

rauchstopp-zentrum.ch
HealthConsult GmbH - Marktgasse 12 - CH-8640 Rapperswil
Kontakt